zim9 – Dr. Fiegl, Dr. Hawlisch-Höfferl, Dr. Huber, Dr. Mittischek und Dr. Schütz Fachärzte für Innere Medizin OG

Dr. Nikolaus Fiegl | Dr. Karin Hawlisch-Höfferl | Dr. Gustav Huber, MBA | Dr. Karin Mittischek | Dr. Katja Schütz

Nussdorferstraße 60
1090 Wien
Tel.: 01/315 72 31
Fax.: 01/315 72 31-3
E-Mail: ordination@zim9.at

Anmeldezeiten: Mo-Fr 8:30–19.00 Uhr

Spezial-Sprech­stunden

In unserem Zentrum haben Sie die Möglichkeit Ihren Operateur persönlich kennenzulernen, mit ihm die Planung weiterer Eingriffe im Detail zu besprechen und diese in spezialisierten Kompetenzzentren in Wien durchführen zu lassen.

Bitte beachten Sie:
Bei den Spezialsprechstunden handelt es sich um eine kostenpflichtige Privatleistung!

Herzrhytmus­störungen - Vorhofflimmern Sprechstunde

OA Dr. Stefan Oblin

FA für Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin
Herzrhythmusspezialist

www.kardiologie-oblin.at

+ - Leistungen

In meiner Sprechstunde biete ich Ihnen die Möglichkeit der umfassenden Beratung bei sämtlichen Formen der Herzrhythmusstörungen. Dies betrifft sowohl junge PatientInnen mit Herzstolpern oder Herzrasen (ventrikuläre Extrasystolie, WPW-Syndrom, AV-Knoten-Reentrytachykardie) als auch PatientInnen fortgeschrittenen Lebensalters mit Vorhofflimmern, Vorhofflattern oder anderen komplexen Rhythmusstörungen mit Ursprung in den Vorhöfen.

Durch meine Tätigkeit als Elektrophysiologe im KH Hietzing (und künftig im KH Nord) kann ich bei Notwendigkeit eines elektrophysiologischen Herzkathetereingriffs den stationären Aufenthalt für Sie organisieren und den Eingriff selbst durchführen.

+ - Curriculum vitae

2003: Promotion zum Dr. med. univ. an der Universität Wien

2004-2006: FA-Ausbildung für Innere Medizin Herzzentrum Siegburg bei Köln

2006-2007: FA-Ausbildung für Innere Medizin mit Schwerpunkt Rhythmologie (OA Prof. Dr. Pürerfellner) KH der Elisabethinen in Linz

2007-2011: FA-Ausbildung für Innere Medizin mit Schwerpunkt Rhythmologie im KH Hietzing in Wien

2011-2012: „Fellowship für Elektrophysiologie“ im Klinikum Landshut in Bayern; 400 Herzkathetereingriffe (Ablationen) und 100 Implantationen von Herzschrittmachern und Defibrillatoren

Seit 2012: FA für Innere Medizin an der kardiologischen Abteilung des KH Hietzing in Wien

Seit 2013: FA für Kardiologie

Seit 2015: FA für Intensivmedizin

HERZCHIRURGISCHE SPRECHSTUNDE - MINIMALINVASIVE KLAPPENCHIRURGIE

Assoc. Prof. PD Dr. Martin ANDREAS, MBA, PhD

Oberarzt und assoziierter Professor an der Medizinischen Universität Wien
Facharzt und Habilitation für Herzchirurgie
PhD für vaskuläre Biologie

+ - Leistungen

Herzchirurgische Eingriffe umfassen vor allem Operationen bei Erkrankungen der Herzkranzgefäße (Bypass Chirurgie) und bei Erkrankungen der Herzklappen sowie Ausweitungen (Aneurysmen) der Hauptschlagader.

Zusätzlich zu diesem Standard – Spektrum besteht spezielle Erfahrung mit:

Minimal-invasivem Ersatz bzw. Reparatur von Herzklappen über einen kleinen Hautschnitt (1, 2)

Vermeidung von mechanischen Prothesen bei jungen Patienten (Ross OP, dezellularisierter Homograft) (3-5)

Klappenimplantation bzw. Ersatz ohne offene Operation (Punktion über die Leiste)

Herzschrittmacher – Implantationen (inkl. spezielle Techniken und Resynchronisationstherapie) (6, 7)

Minimal-invasive Venenentnahme für die Bypass – Operation (8).

 

Ein wissenschaftlicher Fokus besteht auch bei der Vermeidung von Infektionen während der Operation (9-11).

 

  1. Andreas M, Wallner S, Habertheuer A, Rath C, Schauperl M, Binder T, et al. Conventional versus rapid-deployment aortic valve replacement: a single-centre comparison between the Edwards Magna valve and its rapid-deployment successor. Interact Cardiovasc Thorac Surg. 2016;22(6):799-805.
  2. Andreas M, Mahr S, Kocher A, Laufer G. Minimalinvasiver Aortenklappenersatz über eine anteriore rechtsseitige Thorakotomie. Z Herz- Thorax- Gefäßchir. 2017;31(4):241-6.
  3. Andreas M, Seebacher G, Reida E, Wiedemann D, Pees C, Rosenhek R, et al. A single-center experience with the ross procedure over 20 years. Ann Thorac Surg. 2014;97(1):182-8.
  4. Andreas M, Wiedemann D, Seebacher G, Rath C, Aref T, Rosenhek R, et al. The Ross procedure offers excellent survival compared with mechanical aortic valve replacement in a real-world setting. Eur J Cardiothorac Surg. 2014;46(3):409-13; discussion 13-4.
  5. Sarikouch S, Haverich A, Pepper J, Pomar JL, Hazekamp M, Padalino M, et al. Every like is not the same. J Thorac Cardiovasc Surg. 2017;153(6):1553-5.
  6. Andreas M, Gremmel F, Habertheuer A, Rath C, Oeser C, Khazen C, et al. Case report: Pacemaker lead perforation of a papillary muscle inducing severe tricuspid regurgitation. J Cardiothorac Surg. 2015;10:39.
  7. Andreas M, Wiedemann D, Kocher A, Khazen C. Materialization of ghosts: severe intracardiac masses after pacemaker lead extraction requiring immediate surgical intervention. Heart Rhythm. 2013;10(12):1826.
  8. Andreas M, Wiedemann D, Stasek S, Kampf S, Ehrlich M, Eigenbauer E, et al. Endoscopic vein harvesting is influenced by patient-related risk factors and may be of specific benefit in female patients. Interact Cardiovasc Thorac Surg. 2013;17(4):603-7.
  9. Andreas M, Muckenhuber M, Hutschala D, Kocher A, Thalhammer F, Vogt P, et al. Direct sternal administration of Vancomycin and Gentamicin during closure prevents wound infection. Interact Cardiovasc Thorac Surg. 2017;25(1):6-11.
  10. Andreas M, Zeitlinger M, Wisser W, Jaeger W, Maier-Salamon A, Thalhammer F, et al. Cefazolin and linezolid penetration into sternal cancellous bone during coronary artery bypass grafting. Eur J Cardiothorac Surg. 2015;48(5):758-64.
  11. Andreas M, Zeitlinger M, Hoeferl M, Jaeger W, Zimpfer D, Hiesmayr JM, et al. Internal mammary artery harvesting influences antibiotic penetration into presternal tissue. Ann Thorac Surg. 2013;95(4):1323-9; discussion 9-30.
+ - Zur Person

Spezialisiert auf Herzklappeneingriffe (auch interventionell und minimal-invasiv)

Spezialisiert auf Schrittmachereingriffe

Autor und Co-Autor mehr als 50 wissenschaftlicher Publikationen

Vortragstätigkeit auf nationaler und internationaler Ebene

REISEMEDIZIN SPRECHSTUNDE

Dr. Joachim Huber

Wahlarzt für Innere Medizin, Fliegerarzt
Gerichtlicher Sachverständiger für Innere-, Flug- und Notfallmedizin, Notarzt, LNA

+ - Leistungen

Reisemedizin Sprechstunde
Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Innere-, Flug- und Notfallmedizin

+ - Curriculum vitae

Geboren September 1946 in Bregenz, Vorarlberg. Seit 1971 verheiratet mit Gretl, 2 Kinder (Sohn Gustav – Internist und Kardiologe, Notarzt, Sportmediziner; Tochter Ursula- akademische Holzrestauratorin)

Hobbys: „Arzt-sein“, Flug, -Notfall-Katastrophenmedizin, Musik, Kochen, Gedichte schreiben, Malteser, Sport (Segeln, Schwimmen, Schifahren), Lesungen u.v.m.

Gymnasium u Matura in Bludenz/Vlb; Medizinstudium an der Universität Wien, Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie am AKH, anfangs bei Univ. Prof. Dr. Fellinger, dann bei Univ. Prof. Dr. G. Geyer, Univ. Prof. Dr. G. Grabner und Univ. Prof. Dr. F. Kaindl.

Flugretter und Fliegerarztausbildung in der Schweiz, Fürstenfeldbruck und bei der Nato. Ausbildung Raumfahrtmedizin bei der ESA und in Russland.

Von 1981 bis 1997 Leiter der Fliegermedizin im Heeresspital, dann stellvertretender Heeressanitätschef, ( Brigadier a.D.),  Flug- und Raumfahrtmediziner, Glacionautikarzt.

November 88 bis Jänner 90: humanfaktorielle Selektion, Auswahl und Betreuung der österreichischen Crew für das Austro- Mir Projekt.

Neben der Ausbildung in Moskau, Petersburg, bei der US-Air Force Notarztausbildung in Wien und Berlin, Notarzt und Leitender Notarzt mit nationaler und internationaler Einsatzerfahrung.

Jahrelange Tätigkeit als Notarzt/Fliegerarzt unter anderem auch beim Ärztefunkdienst Wien und der Österreichischen Ärzteflugambulanz.   15 Jahre lang Kurarzt im Hotel Herzoghof in Baden bei Wien, 20 Jahre beim Ärztefunkdienst Wien.

Leitender Arzt des Malteser Hospitaldienstes mit über 9000 Einsatzstunden als Fliegerarzt/Notarzt in militärischen, zivilen Luftfahrzeugen, bei Ambulanzen, Katastrophenübungen und im NAW/NEF.

Seit 1981 niedergelassener Internist und Kardiologe, Leitender Arzt der Firma EU- MEDTRAINING AUSTRIA – DOC ON BOARD; siehe auch: www.doc-on-board.com, bis 2017 Fliegerarzt (AME).

Seit 1985 allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Innere-, Notfall- und Luftfahrtmedizin.

Ich hatte die Ehre bei 4 Papstbesuchen in Österreich als Notarzt und zuletzt als leitender Notarzt beim Papstbesuch von Benedikt XVI. und beim Besuch des Dalai Lama (September 2007) tätig zu sein. Im Mai 2012 durfte ich beim Besuch S. H. des Dalai Lama, 10 Tage als sein persönlicher Leibarzt im Einsatz sein.

Dr. Joachim Huber

SPRECHSTUNDE HERZSCHWÄCHE UND KORONARE HERZERKRANKUNG (KHK) ALPINMEDIZIN/HÖHENMEDIZIN

Priv.-Doz. Dr. Andreas Schober

FA für Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin

khnord.at

+ - Leistungen

Interventionelle- und konservative Abklärung und Behandlung der koronaren Herzkrankheit (KHK) – Herzkatheteruntersuchung – koronare Stent Implantation – koronare Funktionsdiagnostik

Nachsorge nach Herzinfarkt, koronarer Stent Implantation, Bypass Operation

+ - Zur Person

Ich bin Facharzt für Innere Medizin mit den Zusatzfächern Kardiologie und Intensivmedizin und bin spezialisiert auf Erkrankungen des Herz- und Kreislaufsystems, mit dem Schwerpunkt koronare Herzerkrankung.

Ich bin derzeit an einer der größten kardiologischen Abteilungen Österreichs, im Krankenhaus Nord – Klinik Floridsdorf, in Wien tätig. An dieser Abteilung dürfen wir ein breites Spektrum an interventioneller- und konservativer Kardiologie (mit Koronarangiographie und perkutaner Koronarintervention, katheterbasierten Herzklappeneingriffen, Elektrophysiologie, Vorhofohrverschluss) sowie allgemeiner Innerer Medizin und Intensivmedizin anbieten. Dort bilden wir ein, bereits lange bewährtes, Herzzentrum in Kooperation mit der Abteilung für Herzchirurgie.

Mehr dazu unter https://www.doktorschober.at/curriculumvitae

Dr. Schober Andreas

SPRECHSTUNDE ARTERIELLE HYPERTONIE / BLUTHOCHDRUCK

Dr.med.univ Gernot Pichler, PhD MSc 

Facharzt für Innere Medizin

Spezialist für Bluthochdruck und Herz-Kreislaufrisiko (Vorbeugung von kardiovaskulären Erkrankungen, zB. Herzinfarkt, Schlaganfall)

Sprachen: Deutsch, Spanisch, Englisch

+ - Leistungen

Abklärung sekundäre Hypertonie (Bluthochdruck, der durch andere Erkrankungen verursacht wird, z.B hormonelle Ursachen)

Abklärung und Betreuung therapieresistenter Hypertonie (unkontrollierter Bluthochdruck trotz 3 oder mehr verschiedener Blutdruckmedikamente)

24h Blutdruckmessung

Bestimmung von Gefäßalter und Gefäßsteifigkeit (Messung von Pulswellengeschwindigkeit, Augmentation Index)

Ergometrie (Beurteilung der Blutdruckregulation unter Belastung)

Abklärung und Therapie von Störungen des Fettstoffwechsels (Cholesterin, Triglyceride) 

Abklärung und Therapie von Diabetes und Prä-Diabetes (Vorstufe zur Zuckerkrankheit)

Beratung bei Übergewicht und Raucherentwöhnung

Abklärung von strukturellen Herzerkrankungen (Herzultraschall, Herz MR)

Betreuung nach Herzinfarkt und Katheter-gestützten Herzeingriffen

+ - Zur Person

Während meines Studiums an der Medizinischen Universität Wien entdeckte ich großes Interesse an der Inneren Medizin, insbesondere an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Nach Abschluss meines Studiums im Jahr 2006 absolvierte ich meine Facharztausbildung in Innerer Medizin an der Universitätsklinik Valencia, Spanien. Ich erhielt eine umfassende klinische und akademische Ausbildung mit besonderem Schwerpunkt auf Herz-Kreislauf-, thromboembolischen und Infektionskrankheiten. Die Abteilung für Innere Medizin der Universitätsklinik Valencia umfasst die Spezialabteilung für Bluthochdruck und kardiovaskuläres Risiko. Unter der Leitung von Prof. Josep Redon, einem bekannten Experten auf diesem Gebiet, konnte ich über 10 Jahre lang klinische Erfahrung sammeln. In meiner wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit der Universität Valencia sowie dem Institut für biomedizinische Forschung INCLIVA konnte ich duzende Artikel in renommierten Fachzeitschriften, Buchkapitel sowie Poster und Präsentationen an internationalen Kongressen publizieren. Ich erhielt ein Wissenschaftsstipendium der nationalen Gesundheitsbehörde Spaniens, mit dem meine Kenntnisse im Bereich der Entstehung und Behandlung von Herzkreislauferkrankungen vertieft wurden, und welches mir einen Forschungsaufenthalt an der Columbia Universität in New York City, USA, ermöglichte. Dort lag mein Forschungsschwerpunkt auf der Auswirkung von Schwermetallen (Blei, Arsen, Cadmium, Zink etc) und anderen Umwelteinflüssen auf das Herz-Kreislaufsystem. 

Nach langjähriger Zusammenarbeit mit der spanischen, europäischen und österreichischen Gesellschaft für Bluthochdruck sowie mit Forschungseinrichtungen in Spanien, den USA sowie der Medizinischen Universität Wien wurde ich 2020 von der European Society of Hypertension (ESH) zum “Clinical Hypertension Specialist” nominiert.

Während meines insgesamt 12 Jahre dauernden Aufenthalts in Spanien absolvierte ich weiters einen Master in Infektiologie und Internationaler Gesundheit an der Universität Miguel Hernández in Elche, sowie einen Master in klinischer Forschung an der Universität Barcelona. Im Jahr 2017 beendete ich mein internationales PhD Stipendium im Fach Kardiologie über hypertensive Herzerkrankung (Erfassen der Auswirkungen von Bluthochdruck mit Herzultraschall, Herz MR und neuartigen Blut-Biomarkern) mit “summa cum laude” an der Universität Valencia.

Im Jahr 2018 kehrte ich wieder in mein Heimatland Österreich zurück, derzeit befinde ich mich in Zusatzausbildung zur Kardiologie in der Klinik Floridsdorf, Wien. Weiters arbeite ich nach wie vor mit internationalen Forschungsinstituten wissenschaftlich zusammen und bin externer Lehrender an der Medizinischen Universität Wien. 

+ - Mitgliedschaften

Strong Heart Study Morbidity and Mortality Committee. The University of Oklahoma Health. Oklahoma City, USA

Big Data Value Association (BDVA). EU commission Big Data Value PPP program. Brussels, Belgium

European Society of Hypertension (ESH)

European Society of Cardiology (ESC)

Sociedad Española de Hipertensión Liga Española para la lucha contra la Hipertensión Arterial (SEH-LELHA). Barcelona, Spain

Sociedad Española de Medicina Interna (SEMI). Madrid, Spain

Sociedad de Medicina Interna de la Comunidad Valenciana (SMICV). Valencia, Spain

Österreichische Gesellschaft für Hypertensiologie (ÖGH)

Karl Landsteiner Institut für kardiovaskuläre und intensivmedizinische Forschung

Dr Gernot Pichler