zim9 – Dr. Fiegl, Dr. Hawlisch-Höfferl, Dr. Huber, Dr. Mittischek und Dr. Schütz Fachärzte für Innere Medizin OG

Dr. Nikolaus Fiegl | Dr. Karin Hawlisch-Höfferl | Dr. Gustav Huber, MBA | Dr. Karin Mittischek | Dr. Katja Schütz

Nussdorferstraße 60
1090 Wien
Tel.: 01/315 72 31
Fax.: 01/315 72 31-3
E-Mail: ordination@zim9.at

Anmeldezeiten: Mo-Fr 8:30–19.00 Uhr

Herz­klappen­erkrank­ungen
Defekte Herzklappen sind eine große Belastung für das Herz und sorgen unter anderem für Atemnot und Schwindelgefühl. Werden Herzklappen­erkrankungen nicht rechtzeitig behandelt, können sie zu folgeschweren Schäden führen.

Wir möchten Sie über Symptome, Ursachen und Behandlungs­möglich­keiten von Herz­klappen­erkrankungen informieren.

Symptome bei einer Erkrankung der Herzklappen:

  • Kurzatmigkeit
  • Probleme beim Atemholen, vor allem wenn Sie körperlich aktiv sind oder liegen
  • Häufiges Schwäche- oder Schwindelgefühl, das Sie bei normalen Aktivitäten behindert
  • Druckgefühl im Brustkorb, z.B. wenn Sie sich körperlich anstrengen oder im Freien kalte Luft einatmen
  • Herzklopfen oder das Gefühl eines unregelmäßigen Herzschlags, Aussetzer oder Flattern im Brustkorb
  • Leistungsminderung
  • Schnelle Ermüdung
  • Schneller Puls
Nicht immer muss hinter solchen Beschwerden eine Herzklappen­erkrankung stehen. Eine genaue Abklärung gibt Ihnen Sicherheit. Die Internisten und Kardiologen im zim9 helfen Ihnen gerne weiter und bieten Ihnen auf dem Gebiet der Herzklappen­erkrankungen eine umfassende Diagnostik und Beratung im Herzteam.

Im zim9 – Zentrum für Innere Medizin in 1090 Wien – finden Sie Fachärzt/innen für Innere Medizin und Kardiologie, die sich auf die Behandlung von Herzklappenerkrankungen spezialisiert haben.

In unserem Zentrum bieten wir Ihnen modernste Diagnostik. Diese umfasst nicht nur den transthorakalem Herzultraschall (Echokardiografie), der primär zur Erstdiagnostik dient sondern auch das Herz CT (Computertomografie des Herzens – TAVI CT) und in speziellen Fällen auch das Herz MR (Magnetresonanzuntersuchung des Herzens) in Kooperation mit spezialisierten Zentren.

Unsere Herzspezialisten sind auf dem Gebiet der Herzbildgebung europäisch zertifiziert.

Persönliche Betreuung und Planung von Herzeingriffen

 

Ein großer Vorteil ist die interdisziplinäre Fallbesprechung jedes einzelnen Patienten zwischen unseren Kardiologen und Operateuren – hiermit ermöglichen wir eine genaue präoperative Planung.

Es besteht auch die Möglichkeit zur Operationsplanung und genauen Herzklappendiagnostik ein Schluckecho/transösophagealen Ultraschall  durchzuführen. Der dreidimensionale Blick auf die Herzklappe bietet dem Operateur eine genaue Ansicht „surgical view“ auf die erkrankte Herzklappe.

Hiermit wird eine umfassende Operationsvorbereitung schon in unserem Zentrum für Innere Medizin ermöglicht – denn unserer Ansicht nach ist eine gute Vorbereitung, Diagnostik und Aufklärung, der Weg zum Ziel. Hier begleiten wir Sie gerne.

Als Patient haben Sie in den angebotenen Spezialsprechstunden die Möglichkeit Ihren Operateur kennen zu lernen oder Zweitmeinungen einzuholen um somit gut informiert einen Herzklappeneingriff in spezialisierten Zentren in Wien durchführen zu lassen.

Behandlungs­methoden von Herz­klappen­erkrank­ungen minimalinvasiv, TAVI und MitraClip sowie operativer Herzklappenersatz.

 

Herzklappenerkrankungen (wie Klappenstenose oder Klappeninsuffizienz) treten vorwiegend im Erwachsenenalter auf. Mit steigendem Alter nimmt auch die Häufigkeit einer Erkrankung an den Herzklappen zu. Bei 55-jährigen Personen liegt sie bei rund 2% bei den über 75-Jährigen sind bereits 13% betroffen. Dabei erkranken Männer drei Mal häufiger an defekten Herzklappen als Frauen.

Zu den Behandlungsmethoden von Herzklappenerkrankungen zählen minimal invasive Eingriffe an den Herzklappen im Herzkatheter oder Hybrid OP (TAVI – Aortenklappenimplantation über einen Katheter über die Leistenarterie oder Herzspitze), das Mitralklappen Clipping (mitraClip©) sowie der operative Herzklappenersatz bei dem die erkrankte Herzklappe durch eine künstliche (mechanisch oder biologisch) ersetzt wird.

Mehr über die Erkrankungen der Herzklappen und Behandlungsmethoden können Sie auf der Website der herzspezialisten.wien nachlesen.

Häufige Herz­klappen­erkrank­ungen

 

Häufig ist eine Verengung (Stenose) der Aortenklappe. Als Folge wird weniger Blut durch den Körper gepumpt und das Herz muss sich immer mehr anstrengen um die Pumpleistung aufzubringen. Risikofaktoren für eine Verkalkung sind z.B. Bluthochdruck, erhöhte Blutfette, Diabetes, Rauchen.

Eine weitere Erkrankung der Herzklappen kann die Undichtheit (Insuffizienz) der Mitralklappe sein. Die Klappe schließt nicht vollständig und das Blut fließt zurück anstatt nur vorwärts. In Folge wird die Leistungsfähigkeit des Herzens immer mehr eingeschränkt. Das Herz ist nicht mehr in der Lage den Körper ausreichend mit sauerstoffreichem Blut zu versorgen.

Alles für Ihre Gesund­heit unter einem Dach!