zim9 – Dr. Fiegl, Dr. Hawlisch-Höfferl, Dr. Huber, Dr. Mittischek und Dr. Schütz Fachärzte für Innere Medizin OG

Dr. Nikolaus Fiegl | Dr. Karin Hawlisch-Höfferl | Dr. Gustav Huber, MBA | Dr. Karin Mittischek | Dr. Katja Schütz

Nussdorferstraße 60
1090 Wien
Tel.: 01/315 72 31
Fax.: 01/315 72 31-3
E-Mail: ordination@zim9.at

Anmeldezeiten: Mo-Fr 8:30–19.00 Uhr

Herz­schritt­macher­kontrolle

Wer benötigt einen Herzschrittmacher?

Ohnmachtsanfall, Schwindel, Kurzatmigkeit können durch einen langsamen Herzschlag verursacht sein. Ein Herzschrittmacher kann Abhilfe schaffen.

Herzschrittmacher sind moderne Therapie-Systeme, die komplexe Funktionen haben. Die Implantation ist ein kleiner Eingriff und erfolgt im Spital unter lokaler Betäubung. Danach muss der Herzschrittmacher regelmäßig kontrolliert und abgefragt werden – man spricht von Herzschrittmacher Abfrage oder Schrittmacherabfrage.

Bei einer solchen Herzschrittmacher-Kontrolle werden zunächst die Basis-Funktionen des Herzschrittmachers (Batterie-Kapazität, Leitfähigkeit der Elektroden, die Einstellungen etc.) getestet. Gegebenenfalls können Einstellungen geändert werden. Gleichzeitig wird der Schrittmacher so eingestellt, dass die Batterie möglichst geschont wird.

Viele Herzschrittmachersysteme können zudem auch Herzrhythmusstörungen, die der Patient vielleicht selbst gar nicht bemerkt hat, speichern. Es ist also wichtig die Herzschrittmacher zu kontrollieren. Üblicherweise müssen die Patienten dazu in ein Krankenhaus gehen. Im ZIM 9 ist die Kontrolle direkt in der Praxis möglich!
Die Schrittmacher-Abfrage dauert etwa 10 Minuten und ist kostenpflichtig.

Ihr Vorteil im zim9: wir bieten eine komplette internistisch kardiologische Untersuchung bei jeder Abfrage – der Mensch im Mittelpunkt.

Share